Clubmeisterschaft 2016

inhaltsbild
1 von 8 Bildern

In den letzten 3 Wochen wurden auf der Tennisanlage Vaduz die Clubmeister und Clubmeisterinnen erkoren. Dieses Jahr wurden die Einzelclubmeisterschaft sowie die Doppelclubmeisterschaft gleichzeitig durchgeführt, was für eine höhere Teilnehmerzahl gesorgt hat.

Bei den Herren Aktiv standen wie im letzten Jahr Marc Kovac und unser Clubtrainer Björn Weikl im Finale. Auf dem Weg dorthin nahm Björn Weikl keine Rücksicht auf die beiden Vorstandsmitglieder Robin Hemmerle (Viertelfinal) und Martin Bieberschulte (Halbfinal) und schlug sie kurz und knackig in 2 Sätzen. Auf der unteren Hälfte des Tableaus musste der als Nr. 2 gesetzte Marc Kovac nur kurz im Viertelfinal zittern, als er den ersten Satz knapp mit 5:7 gegen Thomas Gloor verlor. In den folgenden 2 Sätzen liess Marc seinem Gegner jedoch keine Chancen mehr und gewann das Spiel mit 5:7/6:1/6:2. Im Halbfinale musste Marc sich gegen den motiviert aufspielenden Lorenz Risch messen. Ohne grosse Schwierigkeiten konnte sich Marc den Finaleinzug mit einem 2-Satz-Sieg sichern.

Am letzten Samstag um 16 Uhr fand der Showdown zwischen Björn und Marc statt. Fans von beiden Seiten fanden sich auf der Tribüne der Aussenanlage in Vaduz wieder und waren gespannt auf die Partie.

Dank seinen soliden Grundschlägen konnte sich Björn ab Spielbeginn einen 5:2 Vorsprung herausspielen. Marc war gezwungen sein Spiel etwas anzupassen und holte den Rückstand mit Rückhand Slice spielend wieder auf. Er machte 5 Spiele in Folge und gewann den ersten Satz mit 7:5. Nun begann ein zäher Kampf zwischen den beiden Kontrahenten. Zwei Stunden, Marc mit blutendem Knie und etlichen Breaks und Re-Breaks später, konnte Björn seinen Titel doch noch verteidigen und gewann das Finale mit 5:7/6:2/6:4.

Bei den Damen waren Johanna Hemmerle und Therese Weissenhorn die Top-Favoritinnen auf den Titel. Therese traf im Viertelfinal auf Dunja Ospelt und wurde gleich zu Beginn auf die Probe gestellt. Nach einem hartumkämpften Spiel gewann Therese doch noch mit 3:6/7:5/6:2. Im Halbfinal musste sie gegen ihre Teamkollegin Yvonne Ospelt spielen, welches sie in 2 Sätzen 6:3/6:4 gewann.

Beim Viertelfinale zwischen Johanna Hemmerle und unserer Juniorenleiterin Amanda Mauricio-Oehri musste die Favoritin im 2. Satz verletzungsbedingt aufgeben. Lobenswert hat es Johanna trotz Zerrung noch versucht, aber die Gesundheit geht dann doch vor. Im Halbfinal traf Amanda auf Irene Ospelt-Büeler. Obwohl das Resultat mit 6:2/6:1 für Amanda klar ausfiel, war es das Match keineswegs. Irene schenkte Amanda keinen Punkt und spielte mit sehr starker Rückhand und kämpfte um jeden Punkt.

Das Final zwischen Therese und Amanda fand letzten Samstag um 15 Uhr statt. Amanda liess Therese trotz schwierigen Windverhältnissen kaum eine Chance und konnte das Spiel mit 6:0/6:3 für sich entscheiden. Somit ist Amanda zum ersten Mal Clubmeisterin des TC Vaduz.

Bei den Herren 45+ spielte Lorenz Risch gross auf. Ganz nach dem Motto: Er kam, sah und siegte! Seine Gegner Christof Becker, Wolfi Russenberger, Karl-Heinz Hemmerle und Rico Rutishauser konnten zusammen in 4 Spielen genau 8 Games gegen Lorenz gewinnen, welcher damit wohlverdienter Clubmeister 2016 in der Kategorie Herren 45+ ist.

In der unteren Tableau-Hälfte gab der als Nr. 2 gesetzte Thomas Gast, nach seinem klaren Sieg im Viertelfinal gegen Rico Rutishuser, Rico den Vorzug fürs Halbfinal, wegen seiner Ferienplanung. Diese Chance wollte sich Rico nicht nehmen lassen und gewann in einem fast dreistündigen Abnutzungskampf gegen Fredi Gloor in 3 Sätzen mit 4:6/6:3/6:3. Seine Zielsetzung fürs Finale lautete: keine Doppelnull zu kassieren. Mit einer Niederlage von 6:0/6:2 hatte er sein Ziel erreicht und bei einem Bier konnten Rico und Lorenz auf ihr Spiel anstossen.

Der TC Vaduz gratuliert den Clubmeistern 2016, welche sich über Materialpreise und den freien Parkplatz für ein Jahr auf der Tennisanlage freuen dürfen.

In den verschiedenen Doppelkonkurrenzen wurde fleissig mitgespielt. Bei den Herren haben sich die hochfavorisierten Marc Kovac/Tobias Kieber den Titel gesichert. Bei den Damen dürfen sich Dunja Ospelt/Cornelia Marxer-Broder über ihren ersten Doppeltitel freuen. Sie wussten sich im Duell gegen Conny Büchel/Yvonne Ospelt mit 6:1/4:6/6:1 durchzusetzen.

Im Mixed-Doppel wurden Gruppenspiele ausgetragen. Nachdem die nicht verwandten Hemmerle’s aufgrund der Verletzung von Johanna w.o. geben mussten, konnten die restlichen Paarungen Dirk Marquardt/Karina Wilke und Hermann und Therese Weissenhorn den Erfolg von Pascal Kind/Amanda Mauricio-Oehri nicht verhindern. Ohne Satzverlust dürfen sich die beiden als Mixed-Doppel-Clubmeister feiern lassen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und hoffen, dass alle Spieler und Spielerinnen Spass hatten und freuen uns heute schon auf nächstes Jahr.

 
Öffnungszeiten


Restaurant:

Mo. 10:30 - 14:00 Uhr ab 18:00 Uhr
Di. 11:30 - 14:00 Uhr ab 18:00 Uhr
Mi. 10:30 - 14:00 Uhr ab 18:00 Uhr
Do. 11:30 - 14:00 Uhr ab 18:00 Uhr
Fr. 10:30 durchgehend bis 19:00 Uhr

 

Events
Plätze